Background-Story in Wort und Bild

Schon bei der Geburt  in St. Pölten wurde Ulrike Liselotte mit rastlosem Wissens- und Forscherdrang ausgestattet, der sie direkt nach dem katholischen Mädchengymnasium endgültig nach Wien katapultierte, damit sie die sensibelsten Aspekte der menschlichen Natur erforsche: die Psychologie.

Endlich in Wien sesshaft, viele spannende Reisen durch ganz Europa und ein bisschen Asien (Indien, Türkei) später, und der wissenschaftlichen Erforschung der Untiefen der menschlichen Psyche etwas überdrüssig geworden, widmete sie sich den Studienrichtungen Grafik & Kunstgeschichte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

Von einem erneuten Wissensdurst heim geholt, und mit der geistigen Hilfe der Angewandten und den Intercultural Studies/Donau-Uni Krems, begann Ulrike das Gebiet Multimedia an der SAE in Wien und Zürich zu erobern. Den Studienmarathon erfolgreich absolviert und viele Fitnesstrends später, entschloss sie sich, als freischaffende Mediendesignerin ihr Brot bei Unternehmen wie OMV, Rewe Austria, Format und der Wienerin, den Bawaria Filmstudios und der UNESCO zu verdienen.

Im Winter 2015 kam schließlich Ulrikes erstes multimediales Kind, das Werbeselfie zur Welt, welches all die Eigenschaften aufweist, die sie schon immer ausgemacht haben: Geschichten erzählen, (inter-)kultureller Austausch, wertebasiertes Branding und Kurz- bzw. Schulungsfilme (Animation und Real) drehen. Das Werbeselfie: Geschichten bewegen. Werte. Emotionen.Identitäten.

Das Werbeselfie mit Partnern und Kunden

Ergebnis: